Die Preisträger*innen sind ermittelt: „Corona Encore: Coffee Mask“

Großer Auftritt trotz Lockdown:  Die Gewinner*innen des Internationalen Musikvideowettbewerbs für Flöte und Violine

1. Preis (2.000 €) Duo Marie Hasoňová (Geige) und Raluca Tihon (Flöte). Video: Preisträgerinnen 1. PreisIhr Sieger-Video nennen sie „The unbearable lightness of playing“, und leiten es mit Stillleben und tiefgründigem Monolog ein. Marie Hasoňová aus Vedrovice zählt zu den großen jungen Talenten der tschechischen Musikszene. Die Rumänin Raluca Tihon studierte an der George Enescu National University of Arts in Iasi.

2. Preis (1.500 €) Pia Marei Hauser (Flöte) und Karin Nakayama (Geige). Video Preisträgerinnen 2. Preis
Als „Duo CRUSH“ inszenierten sie ihr Musikvideo „schwarz-weiß & Pierrot“ gleichsam mit fernöstlicher Weisheit. Hauser lehrt an der Musikhochschule Münster. Nakayama studierte in Essen und Tokyo. Beide sind Mitglieder im siebenköpfigen Ensemble „CRUSH“ für zeitgenössische Musik.

3. Preis (1.000 €) Svea Guémy (Flöte) und Susanna Fini (Geige). https://youtu.be/TucTzWmeMmE
Als „Baltic Duo“ inszenierten sie ihr Musikvideo „A morning during lockdown“ unterhaltsam. Guémy und Fini, beide in Paris geboren, gründeten dort das „Baltic Quartett“ mit einer Vorliebe für das Repertoire des Nordens Europas. Fini ist Mitglied des Berner Symphonieorchesters.

Getragen wurde der Wettbewerb vom Kasseler Kulturforum e.V. in Kooperation mit dem Universal Korean Organic Ensemble Viktoria & Virtuosi e.V. Die Victory Academy Berlin for musical excellence und der Furore Verlag Kassel unterstützen ihn. (kw)

Förderer und Sponsoren: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), Sparkassenstiftung Hessen-Thüringen, Stadt Kassel, artisan e.V., Mariann Steegmann Stiftung, Dwight und Ursula Mamlok Stiftung sowie private Förderer und Sponsoren

You have no rights to post comments

Termine

Keine Termine