Neue Bearbeitung Bruckners 9. Symphonie in Deutschland, der Schweiz und Frankreich

Konzertflyer Anton Bruckners Symphonie Nr. 9 d-Moll für Orgel

Eberhard Klotz’ Bearbeitung der Symphonie Nr. 9 d-moll für Orgel solo macht Bruckners letztes großes symphonisches Werk endlich für Konzertaufführungen zugänglich. Organist Thilo Muster bringt das große Orgelwerk im Sommer 2015 in Deutschland, der Schweiz und Frankreich zur Aufführung. Das nächste Konzert ist am Dienstag, 18. August in der Klosterkirche in Einsiedeln/CH.

Anton Bruckner hat keinem Geringeren als „Dem lieben Gott“ seine Neunte zugeeignet, seine letzte und mit drei Sätzen unvollendet gebliebene Symphonie. Das lediglich skizzenhaft vorliegende Finale blieb ein Torso. Eberhard Klotz’ Orgelbearbeitung ist auf zwei Bände aufgeteilt: Band 1 mit dem ersten Satz mit der für Bruckner ungewöhnlichen Doppelbezeichnung „Feierlich, misterioso“; Band 2 die Sätze II und III, das „Scherzo“ und das elegische „Adagio“, dessen Tubensatz der Komponist als klingenden „Abschied vom Leben“ aufgefasst wissen wollte.

Anton Bruckner: Symphonie Nr. 9 d-Moll für Orgel
bearbeitet von Eberhard Klotz

an der Orgel Thilo Muster

Konzert im Sommer 2015:

Sonntag, 09. August 2015, 20.30 Uhr, Karlsruher Stadtkirche, Karlsruhe - im Rahmen des Internationalen Orgelsommers  
Dienstag, 18. August 2015, 20 Uhr, Klosterkirche, Ensiedeln/Schweiz
Samstag, 29. August 2015, 18.30 Uhr, Festival «Organa», St-Rémy de Provence/Frankreich

Hier mehr

 

Comments are now closed for this entry

Termine

Samstag, 11. November 2017, 20:00 -
Auftaktkonzert des Eröffnungsfestivals der Komponisteninitiative Kassel
Montag, 13. November 2017, 20:00 -
Abschlusskonzert des Eröffnungsfestivals der Komponisteninitiative Kassel
Sonntag, 19. November 2017, 00:00 -00:00
Orgelkonzert mit Martin Forciniti