Brandneu: Biografie einer außergewöhnlichen Frau und Komponistin

Ergreifend! "Mel Bonis. Leben und Werk
einer außergewöhnlichen Frau und Komponistin" von Christine Géliot
Übersetzung aus dem Französischen von Ingrid Mayer
240 Seiten mit vielen Bildern

Buchcover Mel Bonis. leben und Werk einer außergewöhnlichen Komonistin
Hier bestellen

Im Hintergrund der Wende vom 19. zum 20. Jh. portraitiert Christine Géliot ihre Urgroßmutter Mélanie Bonis als eine musikalisch Hochbegabte, die in einer musikfernen Pariser Familie aufwächst. Durch einen glücklichen Zufall bekommt Bonis trotzdem die Möglichkeit eine musikalische Ausbildung zu genießen. Die unüberbrückbare innere Zerrissenheit und das tragische Schicksal der Komponistin wird detailliert und empathisch geschildert ebenso wie ihr umfassendes musikalisches Schaffen.
Nach ihrem Tod gerät ihre Musik in Vergessenheit. Erst ihre Wiederentdeckung vor etwa 20 Jahren erlaubt die Erkenntnis, dass es sich beim Werk Mel Bonis' um eine musikalische Entdeckung handelt, deren Talent und Beharrlichkeit in unserer Zeit als virtuos gilt.

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Termine

Keine Termine